Kanaren: Fischkutter mit 1,6 Tonnen Kokain abgefangen » Sieben Festnahmen

Kanaren: Fischkutter mit 1,6 Tonnen Kokain abgefangen » Sieben Festnahmen

Erneuter Schlag gegen die Drogenmafia im Atlantik! Immer wieder wird versucht, Drogen über den Atlantik auf die Kanaren oder direkt auf europäische Festland zu schmuggeln.

Wie die Polizeizentrale der Kanarischen Inseln mitteilt, konnte vor wenigen Tagen in der Nähe der Inselgruppe wieder ein Drogenboot mit mehr als 1,6 Tonnen Kokain abgefangen werden.

Die sieben Besatzungsmitglieder leisteten im Zuge dieser internationalen Polizeioperation keinen Widerstand. Am heutigen Vormittag traf der aus Brasilien kommende Kutter im Schlepptau im Marinehafen in Las Palmas de Gran Canaria ein. Dort wurden die 50 Ballen Kokain mit je 30 Kilo per Kran entladen und die Festgenommenen einem Untersuchungsrichter überstellt. Für welchen Hafen diese Drogen bestimmt waren, ist derzeit nicht bekannt.