Kanaren: Flucht nach Europa! 26 Afrikaner vor Teneriffa abgefangen

Foto: El Día

Flüchtlingskrise: Und erneut haben es wieder Afrikaner auf einem alten klapprigen Fischerboot bis an die Küste der spanischen Ferieninsel Teneriffa geschafft. Entdeckt wurde die Patera am gestrigen Nachmittag gegen 17.00 Uhr an der Küste der Gemeinde Granadilla de Abona im Süden der Insel.

Die insgesamt 26 illegalen Einwanderer darunter auch drei Minderjährige aus Sub-Sahara-Gebieten wurden nur wenig später von der Seenotrettung abgefangen, aufgenommen und im Hafen von Los Cristianos wartenden Mitgliedern des Roten Kreuzes sowie der Policia Nacional übergeben. Dem Bericht der Lokalzeitung “El Día” zufolge brachte ein Bus die Migranten nach der üblichen Prozedur ins Aufnahmezentrum (Centro de Internamiento de Extranjeros) in Hoya Fría.

Mit dieser erneuten Ankunft erreichten in diesem Jahr schon 769 Migranten auf 59 Schlauch- oder Holzbooten die Inseln Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und Fuerteventura.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen