+++ Kanaren: Flüchtlingsboot erreicht Lanzarote! Afrikaner untergetaucht, Suche läuft +++

Foto: © Guardia Civil

Nachdem erst am vergangenen Samstag (05.01) eine Patera mit Migranten vor Lanzarote abgefangen wurde, melden die dortigen Behörden bereits die nächste illegale Einreise aus Afrika.

Angaben der Guardia Civil zufolge erreichte auch am gestrigen Freitagnachmittag wieder ein Boot mit 20 illegalen Einwanderern aus Nordafrika die Küste der Gemeinde Teguise.

Migranten untergetaucht.

Entdeckt wurde das Schlauchboot gegen 17.30 Uhr am Küstenstreifen von Los Ancones nordöstlich von Costa Teguise. Da ihre Chance im Land bleiben zu können jedoch sehr gering ist, zogen es auch diese Migranten wieder vor, nach Erreichen der Insel sofort das Weite zu suchen und unterzutauchen. Bislang konnten neun illegale Einwanderer von einer Patrouille der Guardia Civil lokalisiert und festgenommen werden. Die Suche nach den restlichen Bootsinsassen läuft.

Nachrichten als Video