Kanaren: Flüchtlingsboote erreichen Gran Canaria und Fuerteventura

Kanaren: Flüchtlingsboote erreichen Gran Canaria und Fuerteventura

Flüchtlingskrise: Nicht nur an der spanischen Südküste landen aktuell viele illegale Migranten aus Afrika an, sondern auch an den Küsten der Kanaren.

Nachdem erst am gestrigen Dienstag ein solches Boot die Küste der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana auf Gran Canaria erreichte, melden auch die Behörden auf Fuerteventura wieder eine illegale Einreise aus Afrika.

Dort wurden am heutigen Morgen zwei Boote mit Armutsmigranten in der Gegend von Salinas del Carmen in der Gemeinde Antigua entdeckt. Bei den Migranten soll es sich um 32 Männer und drei Frauen handeln. Aktuell ist nicht bekannt, aus welchen Teil Afrikas die Migranten stammen. Sie wurden erst Mitarbeitern des Roten Kreuzes überstellt und im Anschluss der zuständigen Policia Nacional übergeben.

[infobox]

[/infobox]