Kanaren: Migranten-Welle ebbt nicht ab

Boot mit 48 Afrikanern (allesamt Männer) erreicht Gran Canaria

Archivfoto

Zu den in diesem Jahr auf den Kanaren schon gelandeten 32 Booten mit über 1000 illegalen Einwanderern gesellte sich gestern noch eine weitere Patera dazu.

Lokalisiert wurde das Boot am Abend rund 28 Kilometer südlich von Gran Canaria. Die Migranten wurden von der Seenotrettung aufgenommen und in den Hafen von Arguineguín gebracht.

Dort wurden sie erst dem Roten Kreuz und im Anschluss der zuständigen Polizei übergeben. Hierbei handelt es sich um 48 Männer aus Sub-Sahara-Gebieten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*