Kanaren: Schlag gegen Produktpiraten auf Gran Canaria und Fuerteventura

Kanaren: Schlag gegen Produktpiraten auf Gran Canaria und Fuerteventura

Jeder kennt sie, die fliegenden Verkäufer der Rolex, Omega, Breitling, Cartier oder Tag Heuer Uhren am Strand oder in der Bar, die Geschäfte oder Wochen- und Flohmärkte mit zahlreichen gefälschten Markenartikeln von namhaften Markenherstellern.

Nachdem erst am vergangenen Dienstag ein Verkäufer auf einem Wochenmarkt in Maspalomas (Gran Canaria) mit gefälschten Sportschuhen aufgeflogen war, melden auch die Behörden auf Fuerteventura wieder einen Schlag gegen Produktpiraten.

Wie die dortige Guardia Civil mitteilt, klickten jetzt nach Kontrollen in fünf Geschäften und zwei Lagerhallen in Morro Jable bei drei Personen die Handschellen. Bei den 1613 beschlagnahmten Plagiaten, die bei Echtheit einen wirtschaftlichen Wert in Höhe von 136.000 Euro gehabt hätten, habe es sich überwiegend um Caps und Sportbekleidung gehandelt. «Den Unternehmen entstehen jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe durch Produktpiraterie.»