Ins Krankenhaus geprügelt: Wie die Polizeizentrale der Kanarischen Inseln mitteilt, wurde am vergangenen Montag ein Nordafrikaner im Süden Teneriffas wegen versuchter Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung einer Urlauberin festgenommen.

Angaben der Policia Nacional der Gemeinde Arona zufolge handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen marokkanischen Staatsangehörigen im Alter von 20 Jahren.

Der 20-Jährige lernte die junge Britin in dem Lokal – in dem er arbeitet kennen und begleitete sie später noch in ihr Apartment. Dort wurde dieser dann sexuell zudringlich. Als die Frau dies jedoch verneinte, wurde sie krankenhausreif geprügelt. Noch in der Nacht wurde sie vom Rettungsdienst mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund des zwischenzeitlich seitens der Staatsanwaltschaft erwirkten Haftbefehls gegen den jungen Marokkaner erfolgte am heutigen Samstag die Vorführung beim zuständigen Richter, der Untersuchungshaft anordnete.