Tödlicher Wanderunfall: Wie das Rote Kreuz auf Teneriffa mitteilt, verunglückte am heutigen Dienstag im Nordosten der Insel eine Urlauberin im Alter von 54 Jahren beim Wandern tödlich.

Angaben der Notrufzentrale (SUC) zufolge ging der Notruf über den Unfall, bei dem die 54-Jährige auf einem Wanderweg im Barranco del Tomadero (La Laguna) rund 15 Meter in die Tiefe stürzte, gegen 14.35 Uhr im Rettungszentrum ein.

Aufgrund des recht unwegsamen und nur schwer zugänglichen Geländes wurde die Frau durch die Besatzung eines Hubschraubers der Grupo de Emergencias y Seguridad (GES) mithilfe einer Rettungswinde aus dem Gelände geborgen und zum Nordflughafen geflogen. Die Crew eines dort wartenden Krankenwagens brachte die schwer verletzte Frau in die Uniklinik. Dort erlag die tschechische Staatsbürgerin nur wenig später ihren schweren Verletzungen.