+++ Wetter-Ticker-Update +++: Aufgrund der aktualisierten Wettervorhersage der Meteorologen des spanischen Wetteramtes Aemet wurde die am gestrigen Donnerstag für die Inseln der Provinz Santa Cruz de Tenerife ausgegebene Wetterwarnung erweitert.

Wie die Generaldirektion für Sicherheit und Notfall mitteilt, muss ab Sonntag auch an den Küsten von Fuerteventura, Lanzarote sowie an der Küste im Norden von Gran Canaria mit Wellen bis zu fünf Metern gerechnet werden.

Wichtiger Hinweis!

Strandbesucher der betroffenen Inseln werden aufgrund der aktuellen Wellenwarnung gebeten, unbedingt auf die Beflaggung zu achten. Bei roter Flagge ist das Baden und Schwimmen im Meer absolut verboten. Auf dem Atlantik kann es durch die raue See für Sportboote gefährlich werden.