Erst am vergangenen Wochenende traf ein Sturm mit Geschwindigkeiten von teilweise über 100 km/h-und meterhohe Wellen die Kanarischen Inseln. Besonders hart traf es dabei den Norden von Teneriffa.

Dort riss eine Monsterwelle sogar Teile zweier Balkone eines mehrstöckigen Appartementblocks in Tacoronte ab. In Garachico mussten aufgrund überfluteter Straßen 65 Wohnungen geräumt und 40 Anwohner in Sicherheit gebracht werden. Es entstanden Schäden in Millionenhöhe.

Nächste Regenwarnung Stufe Gelb aktiv.

Wie die Generaldirektion für Sicherheit und Notfall mitteilt, musste auch am heutigen Dienstag wieder die gelbe Wetterwarnstufe aufgrund heftiger Regenfälle für fünf Inseln ausgegeben werden. Betroffen hiervon sind am morgigen Mittwoch La Palma, El Hierro, La Gomera und Teneriffa und am kommenden Donnerstag Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote.

Gewaltige Welle reißt Balkone ab