Kanaren: Zwei Neuzugänge in der Liste der schönsten Dörfer Spaniens

Betancuria und Teguise

Tejeda /KM

Das Bergdorf Tejeda in der gleichnamigen Gemeinde auf Gran Canaria gehört bereits seit 2015 zu den schönsten Dörfern Spaniens. Im kommenden Jahr dürfen nun zwei weitere Ortschaften auf den Kanaren den Namen tragen.

Wie der Verband „Asociación de los Pueblos más bonitos de España“ mitteilt, gehören ab 2020 auch Betancuria auf Fuerteventura sowie Teguise auf Lanzarote zu den Auserwählten.

Insgesamt wurde die Liste nach Erfüllung zahlreicher Qualitätskriterien in diesem Jahr um 15 Ortschaften erweitert.

Dazu zählen; Alcudia (Mallorca), Atienza (Guadalajara), Betancuria (Fuerteventura), Castellar de la Frontera (Cádiz), Castrillo de los Polvazares (León), Culla (Castellón), Mogrovejo ( Kantabrien), Monteagudo de las Vicarías (Soria), Olivenza (Badajoz), Pastrana (Guadalajara), Pollença (Mallorca), Ponte Maceira (Coruña), Robledillo de Gata (Cáceres), Teguise (Lanzarote) und Vinuesa (Soria).

 

1 Kommentar

  1. Das freut mich sehr, dass weitere Dörfer auf den Kanaren zu den schönsten Spaniens gehören. Ich liebe die Kanaren, im Januar reise ich wieder nach Gran Canaria und bewundere die schöne Landschaft und das tolle Klima. Einfach wundervoll und immer empfehlenswert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*