Lanzarote: Urlauber (†75) im Süden der Insel (Playa Blanca) ertrunken

Vorsicht beim Baden im Atlantik!

Archivfoto

Und erneut hat der Atlantik ein Todesopfer gefordert. Wie die Rettungsdienste auf Lanzarote mitteilen, ertrank am gestrigen Dienstag ein Mann im Alter von 75 Jahren an der Küste der Gemeinde Yaiza.

Dem Bericht des Roten Kreuzes zufolge wurde der Mann gegen 16.00 Uhr am Strand des Urlaubsortes Playa Blanca von weiteren Badegästen bewusstlos aus dem Wasser geholt, der Notruf verständigt und sofort erste Wiederbelebungsversuche eingeleitet.

Auch trotz der Reanimation, die nur wenig später vom Rettungsdienst übernommen wurde, konnte der 75-jährige Franzose, der dem Bericht des Roten Kreuzes zufolge während des Schwimmens einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitt, jedoch nicht mehr zurück ins Leben geholt werden.

Mit diesem erneuten tödlichen Badeunfall ertranken in diesem Jahr bereits 36 Personen in kanarischen Gewässern. Bei den Verunglückten handelt es sich um Badegäste, Fischer, Taucher und Wassersportler. Vorsicht beim Baden im Atlantik!

Nachrichten als Video

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*