Nach Hai-Alarm auf Gran Canaria » Strand von Las Burras wieder freigegeben

Archivfoto

Mehrere Strandbesucher schlugen Alarm! Wie das Rote Kreuz der spanischen Ferieninsel Gran Canaria mitteilt, musste am heutigen Samstagmorgen der Strand von Las Burras (San Agustin) in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana vorübergehend gesperrt werden.

Der Grund für die Schließung war angeblich ein Hai, der sich in Küstennähe befand und viele Badegäste in Angst und Schrecken versetzte.

Strand wurde für mehrere Stunden gesperrt.

Daraufhin wurde als vorbeugende Maßnahme umgehend die rote Flagge (Badeverbot) gehisst und Rettungsschwimmer holten die Badegäste aus dem Wasser. Nachdem nur wenig später mehrere Boote und Jetskis des Roten Kreuzes vor der Küste patrouillierten, jedoch kein Hai gesichtet wurde, gab man den Strand wieder frei.

3 Kommentare

  1. Vor vier Wochen waren wir dort. Haben im Wasser plötzlich ne Flosse gesehn, fragt nicht, wie schnell wir aus dem Wasser raus waren. Wir waren sehr verunsichert.. Sah aber mehr so gefächert aus,die Flosse. Aber gross 🙈Außer uns hat das aber scheinbar niemand gesehen..

  2. Wir Menschen haben unseren Lebensbereich auf der Erde, der Hai im Wasser..er verteidigt lediglich seinen Lebensraum/ Territorium!! Der Mensch will überALLES herrschen …!! Also lasst jedem seinen angestammten Lebensraum…!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*