Nach Schock-Fund auf Gran Canaria » Tage alte Wasserleiche ist identifiziert

@laprovincia_es

Gran Canaria: Die am vergangenen Mittwoch an der Küste von Las Palmas aus dem Atlantik geborgene männliche Leiche ist identifiziert. Es handelt sich um den gesuchten Félix JSJ.

Der Körper des Mannes wurde am Nachmittag kurz nach 16.00 Uhr in einem fortgeschrittenen Stadium der Zersetzung an den Tetrapoden an der Avenida Marítima in Höhe der Bibliothek entdeckt und geborgen. Schon am Fundtag vermutete die Polizei, dass es sich bei dem Toten eventuell um Félix JSJ aus Las Palmas handeln könnte.

Der 44-Jährige verschwand am 25. Juli, nachdem nach einem Brand in einem Wohnhaus seine 81-jährige Mutter tot aufgefunden wurde. Nachbarn gaben der Polizei nach dem Brand an, dass der Sohn unter psychischen Problemen leide, täglich seine Tabletten benötige und öfters in die nur anderthalb Kilometer vom Haus entfernte Bibliothek ginge, um dort ein Buch zu lesen. Er wurde seither als Hauptverdächtiger am Tod seiner Mutter sowie Autor des Wohnungsbrandes gesucht und nun nach etwa zehn Tagen in dem recht unzugänglichen Küstenbereich gefunden.

Kommentar hinterlassen zu "Nach Schock-Fund auf Gran Canaria » Tage alte Wasserleiche ist identifiziert"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*