+++ Wetter-Ticker +++

+++ Kanaren: Erster Schnee und Regenwarnung auf Gran Canaria, Teneriffa & Lanzarote aktiv +++

+++ Wetter-Ticker +++: Und auch am heutigen Donnerstag wird auf den Kanaren anhand einer gelben Wetterwarnstufe wieder vor heftigen Regenfällen gewarnt. Besonders betroffen hiervon sind die Inseln Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote. Bereits am gestrigen

+++ Wetter-Ticker +++

+++ Kanaren: Wetteralarm [Stufe Gelb] auf fünf Inseln! Starke ☔ Regenfälle erwartet +++

Erst am vergangenen Wochenende traf ein Sturm mit Geschwindigkeiten von teilweise über 100 km/h-und meterhohe Wellen die Kanarischen Inseln. Besonders hart traf es dabei den Norden von Teneriffa. Dort riss eine Monsterwelle sogar Teile zweier

+++ Wetter-Ticker +++

+++ Kanaren: Regensturm mit 100 km/h traf die Inseln » 40 Anwohner auf Teneriffa evakuiert +++

Am gestrigen Samstag traf der angekündigte Regensturm mit Geschwindigkeiten um 100 km/h die Kanaren und sorgte besonders auf den westlichen Inseln für Dauereinsätze der Feuerwehren. Von den massiven Regenfällen am stärksten betroffen waren El Paso

+++ Wetter-Ticker +++

+++ Kanaren: Wellenalarm [Stufe Orange] jetzt auf allen Inseln! Vorsicht an den Küsten +++

+++ Wetter-Ticker-Update +++: Aufgrund der aktualisierten Wettervorhersage der Meteorologen des spanischen Wetteramtes Aemet wurde die am gestrigen Donnerstag für die Inseln der Provinz Santa Cruz de Tenerife ausgegebene Wetterwarnung erweitert. Wie die Generaldirektion für Sicherheit

+++ Wetter-Ticker +++

+++ Kanaren: Heftiger ☔ Regensturm rast auf die Inseln zu » Vorsicht an den Küsten +++

+++ Wetter-Ticker +++: Wie die Meteorologen des spanischen Wetterdienstes Aemet mitteilen, soll es ab dem kommenden Donnerstag (15.11) wieder recht ungemütlich auf den Kanarischen Inseln werden. Schuld daran ist wieder einmal ein Regensturm, wie auf

+++ Wetter-Ticker +++

+++ Videos | Regensturm traf die Kanaren! 3.000 Blitze, Erdrutsche & Überschwemmungen +++

Der angekündigte Regensturm hat den Feuerwehren auf Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote am gestrigen Donnerstag jede Menge Arbeit beschert. Während es auf Gran Canaria keine größeren Zwischenfälle gab, mussten auf Teneriffa wieder einige Straßen