Schlag gegen Produktpiraten auf Gran Canaria »16 Geschäfte aufgeflogen

Foto: Guardia Civil

Kampf gegen Produkt- und Markenpiraterie: Und erneut klickten im Zuge von Geschäftskontrollen in der Gemeinde Mogán auf Gran Canaria die Handschellen.

Wie die Guardia Civil mitteilt, wurden zwischen dem 17. Juni und 4. Juli in insgesamt 16 Geschäften in Puerto Rico wieder mehr als 4000 gefälschte Markenartikel beschlagnahmt und die Inhaber vorläufig festgenommen.

4304 Plagiate im Wert von 284.895 Euro sichergestellt.

Die zunächst Festgenommenen konnten nach Aufnahme ihrer Personalien wieder gehen. Hierbei soll es sich um vier Frauen und zwölf Männer handeln. Polizeilichen Angaben zufolge hätten die beschlagnahmten Artikel darunter Uhren, Schuhe, Taschen, Sportbekleidung, Handy-Zubehör etc. von namhaften Markenherstellern bei Echtheit einen wirtschaftlichen Wert in Höhe von rund 284.895 Euro. Den Unternehmen entstehen jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe durch Produktpiraterie.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*