+++ Schon wieder! Nach Lanzarote nun La Graciosa » Flüchtlingsboot aus Nordafrika abgefangen +++


+++ Schon wieder! Nach Lanzarote nun La Graciosa » Flüchtlingsboot aus Nordafrika abgefangen +++

Goodbye Afrika: Wie die Behörden der spanischen Ferieninsel Lanzarote mitteilen, wurden auch am gestrigen Freitag wieder Migranten oder auch “Schutzsuchende” wie sie von der deutschen Presse oftmals und gern genannt werden in kanarischen Gewässern abgefangen.

Die Patera mit insgesamt 32 Armutsmigranten aus Nordafrika (allesamt Männer) wurde gegen 05.00 Uhr von einem Boot der Seenotrettung etwa 55 Seemeilen nördlich von La Graciosa entdeckt.

Auch diese illegalen Einwanderer, von denen sich wieder acht als minderjährig ausgaben wurden, wieder in den Hafen von Puerto Naos auf Lanzarote gebracht und dort den zuständigen Behörden übergeben. Die letzte Patera mit 17 Nordafrikanern wurde erst am vergangenen Mittwoch gegen 23.30 Uhr von einem Patrouillenboot der Küstenwache vor der Küste der Gemeinde Haría im Norden Lanzarotes abgefangen.

Update: 13.55 Uhr

Wie die Behörden auf Lanzarote soeben mitteilten, wurde auch am heutigen Samstag wieder ein Boot mit etwa 28 illegalen Einwanderern an der Nordküste der Ferieninsel entdeckt.