+++ Stinkender Passagier: Urlaubsflieger von Gran Canaria nach Amsterdam muss notlanden +++


+++ Stinkender Passagier: Urlaubsflieger von Gran Canaria nach Amsterdam muss notlanden +++

Mehrere Leute mussten sich übergeben: Für die Passagiere einer Maschine der niederländischen Fluggesellschaft Transavia (HV 5666) von Gran Canaria nach Amsterdam begann der Heimflug am vergangenen Dienstagabend mit einem außerplanmäßigen Zwischenstopp in Portugal.

Der Grund für diese Zwischenlandung war ein Passagier, der zum Himmel stank. Zeugenaussagen zufolge soll der Mann so stark gerochen haben, als hätte er mehrere Wochen lang nicht mehr gebadet.

Dies führte nur kurz nach dem Start dazu, dass sich viele Passagiere über den unerträglichen und grausigen Gestank beschwerten. Einige sollen sich aufgrund dessen sogar übergeben haben. Die Crew habe noch versucht, den “Stinker” für den Rest des Fluges auf der Toilette in Quarantäne zu stecken. Da der Mann dies jedoch ablehnte, sah der Pilot keinen anderen Ausweg als einen außerplanmäßigen Zwischenstopp in Faro einzulegen. Wie der Belgier Piet Van Haut, der ebenfalls im Flugzeug war dem Telegraaf.nl berichtet, wurde der Mann nach der Landung aus dem Flugzeug geholt und dem medizinischen Personal des Flughafens übergeben. Erst nachdem eine Reinigungsmannschaft das Flugzeug gesäubert hatte, konnte die Reise fortgesetzt werden. Die Fluggesellschaft bestätigte später, dass das Flugzeug „aus medizinischen Gründen“ vorsorglich notgelandet sei.