Für die Passagiere zweier Urlaubsflieger auf die spanische Ferieninsel Gran Canaria begann der erste Urlaubstag am heutigen Donnerstagmorgen wohl etwas anders, wie ursprünglich geplant.

Schuld daran war der derzeitige Regensturm, der eine Landung für zwei aus Madrid kommende Maschinen in den heutigen frühen Morgenstunden einfach unmöglich machte.

Ferienflieger nach Teneriffa (TFS) und Fuerteventura umgeleitet

Angaben des Flughafenbetreibers Aena zufolge war davon eine Maschine von Air Europa sowie ein Ferienflieger der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair betroffen. Während die Maschine von Air Europa nur wenig später auf dem Südflughafen von Teneriffa landete, wurde die Maschine von Ryanair nach Fuerteventura umgeleitet.