Nachdem erst am gestrigen Samstag ein Airbus A321 nur kurz nach dem Start von Gran Canaria nach Madrid aufgrund eines Navigationsproblems zurückzukehren musste, ereignete sich am heutigen Sonntag ein ähnlicher Vorfall.

Diesmal traf es eine Maschine der spanischen Regionalfluggesellschaft Binter Canarias. Diese sei um 10.00 Uhr nach Teneriffa gestartet und musste aufgrund eines technischen Problems wieder nach Gran Canaria zurückkehren.

Wieder sicher gelandet.

Die Maschine, die planmäßig um 10.40 Uhr auf dem Flughafen Teneriffa Süd landen sollte, setze nur wenig später wieder sicher auf. Angaben des spanischen Flughafenbetreibers Aena zufolge verzögerten sich aufgrund der Priorität des Fluges keine Starts und Landungen.