Auch in den Städten und Gemeinden auf den Kanaren gehören Routinekontrollen der Polizei zum alltäglichen Stadtbild. Ebenso sollte man mit Radarkontrollen eigentlich immer rechnen.

Wie die örtliche Polizei (Policía Local) aus Santa Cruz de Tenerife mitteilt, wurde am 28. November auf der Av. de Anaga ein Motorradfahrer geblitzt, der mit

satten 132 km/h in einer 50er-Zone

recht flott unterwegs war. Der Biker wird sich nun über einen recht unerfreulichen Brief freuen dürfen, denn bei Überschreitung des Tempolimits gehen die Spanier mit Verkehrssündern sehr hart ins Gericht. Allein das fällige Bußgeld liegt bei einer Überschreitung von über 50 km/h schon bei 600 Euro.