Teneriffa: Drei falsche Griechen am Flughafen (TFS) aufgeflogen

Archivfoto

Kampf gegen illegale Einwanderung: Angaben der Policía Nacional auf Teneriffa zufolge wurden am heutigen Donnerstag wieder drei junge Männer aus Albanien am Südflughafen (TFS) festgenommen. Auch diese hätten wieder versucht, mit gefälschten griechischen Ausweisen für einen Flug nach Irland einzuchecken, seien mit ihrem Vorhaben jedoch auch am Bodenpersonal der Airline gescheitert.

Die Mitarbeiter nämlich zweifelten die Echtheit der vorgelegten Dokumente an und zogen die Polizei hinzu. Nur wenig später bestätigten die Beamten auch, dass es sich um gefälschte Ausweise handelt, und nahmen die drei falschen Griechen fest. Im Zuge einer Kontrolle gaben die drei jungen Männer dann freiwillig an aus Albanien zu stammen und legten ihre versteckten Originaldokumente vor. Sie wurden der zuständigen Gerichtsbarkeit überstellt.

Nachrichten als Video

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*