Teneriffa: Drogenboot aus Afrika an der Küste von Santa Cruz entdeckt

Archivfoto

Immer wieder werden Drogen auf motorisierten Schlauchbooten (Narcopateras) von Afrika über den Atlantik auf die Kanaren und somit nach Europa geschmuggelt.

Teilweise werden die Drogenpakete auch in Nacht- und Nebelaktionen von marokkanischen Fischerbooten in kanarische Gewässer gebracht und den dort auf kleineren Booten wartenden Mitgliedern des Netzwerkes übergeben.

Dem Bericht der Policia Nacional auf Teneriffa zufolge wurde in den heutigen frühen Morgenstunden an der Küste von Santa Cruz wieder ein solches verlassenes Boot mit einem Außenbordmotor entdeckt.

Die nach Eingang der Meldung am Strand „Playa del Roque de las Bodegas“ eingetroffenen Beamten fanden in dem Boot nur noch leere Treibstoffkanister. Es wurden Ermittlungen wegen Drogenschmuggels aufgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*