Teneriffa: Flüchtlingsboot mit 13 Minderjährigen erreicht die Südküste

Und erneut haben es wieder Armutsmigranten auf einem alten klapprigen Fischerboot bis an die Küste der spanischen Ferieninsel Teneriffa geschafft.

Entdeckt wurde die Patera am gestrigen Nachmittag gegen etwa 17.00 Uhr von einem Fischer an der Küste der zur Gemeinde Arona gehörenden Ortschaft Palm Mar im Süden der Insel.

Herkunftsland: Nordafrika

Bei den Auswanderern soll es sich ersten Angaben der Guardia Civil zufolge um 13 Minderjährige im Alter zwischen 14 und 16 Jahre aus Nordafrika handeln. Drei Insassen mussten wegen Dehydrierung in ein Krankenhaus im Süden der Insel gebracht werden. Ob es sich bei den illegalen Einwanderern wirklich um Minderjährige handelt, soll nun anhand einer Knochenanalyse geklärt werden.