Teneriffa: Französischer Tourist (†30) stürzt mit Gleitschirm in den Tod

Symbolfoto

Tödlicher Gleitschirmunfall: Wie das Rote Kreuz der spanischen Ferieninsel Teneriffa mitteilt, stürzte am heutigen Mittwoch ein junger Mann in der Gemeinde Fasnia mit seinem Gleitschirm in den Tod.

Angaben des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge ereignete sich das Unglück gegen etwa 12.30 Uhr in der Schlucht von La Caleta.

Reanimation schlug fehl.

Trotz aller Bemühungen der Crew eines nur kurz nach dem Notruf eingetroffenen Hubschraubers konnte der 30-jährige Franzose jedoch nicht mehr reanimiert werden. Beteiligt an dem Einsatz waren neben der Besatzung des GES Hubschraubers und dem Roten Kreuz auch Beamte der Guardia Civil sowie der Policia Local der Gemeinde.