Teneriffa: Frau (35) mit 6,5 Kilo Kokain im Koffer gelandet und erwischt

Dumm gelaufen! So hatte sich die 35-Jährige ihre Landung auf dem Flughafen von Teneriffa Nord mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wohl nicht vorgestellt.

Polizeilichen Angaben zufolge wurde jetzt eine Drogenschmugglerin festgenommen, die mit mehr als sechs Kilo Kokain im Gepäck gelandet sei.

Versteckt im Koffer mit doppeltem Boden.

Zur Festnahme der Frau kam es im Rahmen einer routinemäßigen Gepäckkontrolle durch die Guardia Civil in der Ankunftshalle. «Und auch in diesem Fall hatten die Beamten wieder einmal den richtigen Riecher.» Im Zuge dieser Kontrolle wurden in ihrem Koffer mit doppeltem Boden zwölf Pakete Kokain mit einem Gesamtgewicht von 6,554 Gramm entdeckt. Für die Frau endete damit die Reise in Handschellen auf dem Flughafen. Sie wurde der Gerichtsbarkeit von San Cristóbal de La Laguna überstellt.