Teneriffa: Gleitschirm-Flieger (54) aus Baumkrone gerettet

in 20 Metern Höhe

@BomberosTf

Glück im Unglück hatte am heutigen Samstag auf Teneriffa ein Gleitschirmflieger. Der Mann sei in der Gemeinde La Orotava auf eine Kiefer gestürzt und blieb unverletzt.

Warum er in dem Baum gelandet war, ist noch unklar. Der 54-jährige Pilot blieb in einer Höhe von rund 20 Metern in der Baumkrone hängen. Mithilfe einer Drehleiter wurde der Bruchpilot nur wenig später von der Feuerwehr aus dem Geäst befreit.

Der letzte Gleitschirmunfall auf Teneriffa ereignete sich erst im vergangenen Monat in der Gemeinde Adeje. Dort stützte ein Pilot in der Gegend von Taucho ab und erlitt einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Er konnte trotz aller Bemühungen der Rettungskräfte jedoch nicht mehr zurück ins Leben geholt werden.