Zwei Tage nach dem Sturz aus der dritten Etage eines Hauses auf Teneriffa ist ein dreijähriges Mädchen am gestrigen Mittwoch ihren schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen.

Das Unglück ereignete sich Angaben der Notrufzentrale (CECOES) zufolge um 15.25 Uhr auf der Av. José González Forte in der zur Gemeinde Santiago del Teide gehörenden Ortschaft Los Gigantes.

Durch die Besatzung eines nur kurz nach dem Notruf eingetroffenen Krankenwagens wurde das schwer verletzte russische Mädchen nach einer Erstversorgung zum Fußballplatz in Puerto Santiago gebracht. Ein dort wartender Notarzthubschrauber flog das Kind im kritischen Zustand ins Hospital Universitario Nuestra Señora de Candelaria. Dort hatten Ärzte alles Menschenmögliche getan und gekämpft, doch am Ende haben sie den Kampf verloren. Nun ist das Kind seinen Verletzungen erlegen.