Teneriffa: Notfall am Playa Las Galletas » Frau (75) aus dem Atlantik gerettet

Buchstäblich in letzter Sekunde wurde am gestrigen Montag im Süden der spanischen Ferieninsel Teneriffa eine Frau im Alter von 75 Jahren vor dem Ertrinken gerettet.

Angaben des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge ereignete sich der Badeunfall um 13.24 Uhr am Strand von Las Galletas in der Gemeinde Arona.

Erfolgreiche Reanimation nach Herz-Kreislaufstillstand.

Die Besatzung eines nur kurz nach dem Notruf eingetroffenen Krankenwagens übernahm die bereits begonnenen Erste-Hilfe-Maßnahmen der Strandaufsicht und brachte die 75-Jährige nach erfolgreicher Reanimation in einem kritischen Zustand ins Universitätsklinikum Nuestra Señora de La Candelaria.

[tabs]

[tab title=“Wichtiger Hinweis“ icon=“icon-entypo-info“]Aufgrund des erneuten Badeunfalls möchte Kanarenmarkt-Online nochmals auf Folgendes hinweisen! Ihre eigene körperliche Fitness und vor allem Ihre gesundheitliche Verfassung sollten Sie aufgrund der recht starken Strömungen beim Schwimmen im Atlantik niemals außer Acht lassen, denn durch Selbstüberschätzung, Leichtsinn und Übermut kommt es auf den Inseln immer wieder zu Badeunfällen.[/tab]

[/tabs]