Teneriffa: Schock am Flughafen » 68 Vögel unter „Spaghetti“ in Koffern entdeckt

In elf Käfigen versteckt! Nicht nur die Passagiere und das Handgepäck werden vor jedem Flug kontrolliert – auch das Reisegepäck durchläuft eine Sicherheitsüberprüfung, bevor es verladen wird.

Im Zuge solcher Überprüfungen wurden schon einige verbotene Gegenstände gefunden und sichergestellt. Was die Beamten der Guardia Civil aber in der vergangenen Woche am Flughafen von Teneriffa Nord entdeckten, schlägt einem fast dem Boden aus.

68 Vögel unter Spaghetti versteckt!

Dort wurden Geräusche aus zwei Koffern gehört die daraufhin geöffnet wurden. Zum Vorschein kamen – unter Spaghetti versteckt – elf Käfige mit 68 Vögel unter denen sich auch 21 besonders geschützte Arten befanden. Aufgrund der Transportbedingungen waren einige Tiere bereits tot. Bei dem Besitzer, der bereits für einen internationalen Flug eingecheckt hatte, handelt es sich um einen 35-jährigen Kolumbianer. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und wird sich nun wegen illegalen Vogelhandels und Tiermissbrauchs vor Gericht verantworten müssen.

3 Kommentare

  1. Viel besser, solche Leute sollte man selbst mal in einen Käfig stecken, in dem sie sich nicht einmal richtig umdrehen können, in den nächsten Koffer stopfen und dann im Transportraum ans andere Ende der Welt fliegen, damit die mal begreifen wie sich sowas anfühlt. Solche Menschen begreifen nichts mit Geldstrafen oder kurzem Gefängnisaufenthalt. Die müssen selbst fühlen und begreifen, um endgültig aufzuhören. Eine Schande, dass solche Strafen verboten sind…Ich verwette einiges darauf, dass die Kriminalitätsrate deutlich zurückgehen würde, wenn man so ein System einfach mal umsetzt.

  2. Das es immer wieder Menschen gibt, die das Recht der Tiere so missachten ist katastrophal! Diese Menschen sollten für einige Jahre hinter Gitter und eine sehr hohe Geldstrafe bezahlen. Außerdem Landesverbot erhalten!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*