Teneriffa: Süßlicher Geruch verriet Drogenplantage » Hobbygärtner aufgeflogen

Foto: Guardia Civil

Und erneut wurde auf den Kanaren eine Drogenplantage ausgehoben. Wie die Guardia Civil mitteilt, klickten jetzt bei einem “Hobbygärtner” in der Gemeinde Icod de los Vinos im Nordwesten Teneriffas die Handschellen.

Dem Polizeibericht zufolge wurde die Plantage im Stadtteil Buen Paso wieder aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung entdeckt.

Starker süßlicher Geruch verriet Marihuana-Plantage.

Laut Angaben des Hinweisgebers strömte von dem Grundstück bereits seit längerer Zeit ein starker süßlicher Geruch. Im Zuge einer daraufhin durchgeführten zeitnahen Kontrolle stellten die Beamten neben getrockneten Knospen und 260 Marihuana-Pflanzen in verschiedenen Wachstumsphasen auch noch 5.600 Euro in bar sicher. Bei dem Gärtner soll es sich um einen Ausländer im Alter von 51 Jahren handeln. Er wird sich nun in einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*