Teneriffa: Wie im Film! Raub mit Spritze und Schraubenzieher

Nur wenig später klickten die Handschellen

Foto: Guardia Civil

Dienstfreier Polizist auf Teneriffa stoppt Räuber: So hatte sich ein junger Mann seinen räuberischen Streifzug am vergangenen Freitag in Santa Cruz wohl nicht vorgestellt.

Polizeilichen Angaben zufolge betrat dieser gegen 12.00 Uhr maskiert ein Geschäft in der Nähe der Markthalle Nuestra Señora de Africa und forderte Geld.

Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, drohte er mit einem Schraubenzieher und einer „angeblich“ infizierten Spritze. Es gelang ihm schließlich, den Mitarbeiterinnen das Geld zu entreißen. Danach flüchtete er aus dem Geschäft und stoppte in der Nähe ein Taxi.

Ein dienstfreier Polizist beobachtete zufällig wie zwei Frauen hinter einem Mann herliefen und riefen, sie seien ausgeraubt worden. Als das Taxi gerade losfahren wollte, stoppte der Polizist den Wagen und der Räuber nahm Reißaus.

Er rannte durch mehrere Straßen und versteckte sich hinter parkenden Fahrzeugen. Sein Vorhaben war jedoch nicht von Erfolg gekrönt, denn nur wenig später klickten die Handschellen. Noch am selben Tag schickte ein Richter den Mann, der nur kurz vor dem Raub noch eine Frau überfiel ins Untersuchungsgefängnis.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*