Teneriffa: Zweijähriger bei Hundeangriff schwer verletzt

Per Notarzthubschrauber in die Uniklinik La Candelaria geflogen

Wie das Rote Kreuz auf Teneriffa mitteilt, wurde am heutigen Sonntag ein zweijähriger Junge im Südwesten der Insel von einem Hund angegriffen. Dabei erlitt das Kind schwere Verletzungen und musste per Notarzthubschrauber ins Hospital Universitario Nuestra Señora de La Candelaria nach Santa Cruz geflogen werden.

Dem Bericht des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge ereignete sich der Vorfall um 12.47 Uhr auf der Avenida de la Constitución in der Gemeinde Guía de Isora.

Wie genau es zu diesem schrecklichen Vorfall gekommen ist, darüber liegen zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen vor. Die zuständige Guardia Civil hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*