Und erneut hat der Atlantik ein Opfer gefordert: Wie das Rote Kreuz der spanischen Ferieninsel Gran Canaria mitteilt, ertrank am heutigen Montag ein Urlauber im Alter von 80 Jahren am Strand von Maspalomas.

Angaben des Koordinierungszentrums (CECOES) zufolge wurde der schwedische Urlauber um 14.09 Uhr von der Strandaufsicht bewusstlos aus dem Wasser geholt, der Notruf verständigt und sofort erste Wiederbelebungsversuche eingeleitet.

Alle Rettungsversuche schlugen fehl.

Auch trotz der Reanimation, die nur wenig später vom Rettungsdienst übernommen wurde, konnte der Mann, der während des Schwimmens einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitt, nicht mehr zurück ins Leben geholt werden. Beteiligt an dem Einsatz waren neben dem Roten Kreuz auch verschiedene Polizeieinheiten.