Wie die Polizeizentrale der Kanarischen Inseln mitteilt, konnten in der Gemeinde San Bartolome de Tirajana auf Gran Canaria jetzt zwei Einbrecher auf frischer Tat festgenommen werden.

Die Festnahme im Ferienort San Agustín erfolgte am vergangenen Wochenende. Dort beobachtete die Besatzung einer Polizeipatrouille wie ein Mann über die Mauer eines Hotelkomplexes sprang.

Als dieser die Beamten bemerkte, wurde noch schnell versucht das Weite zu suchen, was jedoch nicht von Erfolg gekrönt war, denn nur kurz darauf klickten nicht nur bei ihm, sondern auch bei seinem Berufskollegen, der noch versuchte sich in den Büschen zu verstecken die Handschellen. Bei den Einbrechern, denen nun mehrfache Einbrüche und Diebstähle aus Fahrzeugen von Urlaubern im Süden der Insel zur Last gelegt werden, handelt es sich um einen 38-Jährigen mit 14 sowie um einen 51-Jährigen mit bereits 67 Vorstrafen. Auch der zur Tat benutze und nur zehn Tage zuvor gestohlene Pkw (Bild oben) wurde in unmittelbarer Nähe lokalisiert und sichergestellt. In dem Fahrzeug fanden die Beamten Brieftaschen mit ausländischen Dokumenten, Bankkarten und Geld.