Und erneut ist ein Juwelier auf Gran Canaria überfallen worden. Wie die Polizei mitteilte, stürmten am heutigen Freitagmorgen zwei Männer mit Schrotflinte und Axt bewaffnet den Juwelier (Joyería Horacio) in der zur Gemeinde Ingenio gehörenden Ortschaft Carrizal.

Der erste Täter soll polizeilichen Angaben zufolge mit der Schrotflinte in den Landen gestürmt sein und die Inhaber mit seiner Waffe bedroht haben. Danach stürmte sein Komplize in das Geschäft und zerschlug mit einer Axt das Glas der Vitrinen, wobei er sich jedoch verletzte.

Dumm gelaufen! Als sich der Juwelier dann auf den Räuber mit der Axt stürzte, nahm der andere mit seiner Schrotflinte Reisaus. Der Verwundete konnte bis zum Eintreffen der verständigten Polizei festgehalten werden. Er wurde dann erst von eingetroffenen medizinischen Rettungskräften erstversorgt und danach festgenommen. Nach dem anderem, dessen Identität bereits bekannt ist, wird derzeit gefahndet.