Es hört einfach nicht auf! Nachdem im Monat Oktober bereits zwölf Flüchtlingsboote Lanzarote, Gran Canaria & Fuerteventura erreichten, melden die Behörden der Gemeinde Tinajo (Lanzarote) bereits die nächste Patera.

Behördenangaben zufolge wurde das Boot mit 30 Migranten in den heutigen frühen Morgenstunden gegen etwa 08.40 Uhr von Einheimischen vor der Nordwestküste Lanzarotes (La Santa) entdeckt.

“Vier Flüchtlingsboote in drei Tagen auf Lanzarote gestrandet”

Auch bei diesen (Schutzsuchenden) wie sie von der deutschen Presse fälschlicherweise oftmals genannt werden, soll es sich wieder um Armutsmigranten aus Nordafrika handeln. Ob sich unter den illegalen Einwanderern wieder Minderjährige befinden ist nicht bekannt. Mit dieser erneuten Patera erreichten in diesem Monat bereits 13 Flüchtlingsboote die Kanarischen Inseln Lanzarote, Gran Canaria und Fuerteventura.