Und erneut wurde auf den Kanarischen Inseln eine riesige Drogenfarm ausgehoben. Diesmal klickten bei gleich fünf Hobbygärtnern auf einer Farm im Südosten Lanzarotes die Handschellen.

Der Zugriff erfolgte aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung. Angaben der Policia Nacional aus Tiás zufolge wurde die Farm in einem recht schwer zugänglichen Bereich im Barranco de Tías erst einige Zeit von Drogenfahndern observiert, bevor die Ermittler zuschlugen.

Fünf Hobbygärtner festgenommen

Die Beamten stellten im Zuge dieser Operation in fünf Gewächshäusern 2.159 Marihuanapflanzen sicher und nahmen die fünf Hobbygärtner im Alter zwischen 22 und 40 Jahren aus Deutschland, England, Venezuela und Uruguay fest. Drei der jetzt Festgenommenen wurden bereits im vergangenen Jahr wegen ähnlicher Delikte verhaftet.