Hohes Sicherheitsrisiko und alle Jahre wieder! Wie die Inselregierung von Teneriffa mitteilt, mussten in den heutigen frühen Morgenstunden alle Zufahrtsstraßen zum Teide Nationalpark (Parque Nacional del Teide) aufgrund von Schnee und Glatteis kurzzeitig gesperrt werden.

Gegen Mittag teilte der Straßendienst des Cabildo de Tenerife auf seinem offiziellen Twitter-Account dann mit, das alle Straßensperrungen aufgehoben werden konnten.

Warnung vor Glätte auf den Wanderwegen.

Trotz des traumhaften Winterpanoramas, das wie jedes Jahr unzählige Schneetouristen anlockt, wurde die Bevölkerung aus Sicherheitsgründen jedoch gebeten, von Wanderungen in die verschneite Winterlandschaft des majestätischen Pico del Teide vorsichtshalber abzusehen.

@carreterasTF