Video: Wahnsinn! Etwa 14 Meter langer Walhai vor der Kanareninsel La Palma gesichtet

Video: Wahnsinn! Etwa 14 Meter langer Walhai vor der Kanareninsel La Palma gesichtet

Aufgrund des Reichtums der Meeresfauna, den ausgezeichneten Wassertemperaturen und der Wassertiefe, ist der Archipel für Meeresbewohner wie z. B. Haie, Rochen, Wale und Delfine der optimale Lebensraum. Während jedes Jahr Millionen Touristen an den Stränden der Kanarischen Inseln in der Sonne liegen, patrouillieren vor den Küsten die verschiedensten Haiarten wie

Streifenhaie, Seidenhaie, Bullenhaie oder auch Hammerhaie.

Erst im vergangenen Monat (17.06.) kreuzte ein Schildzahnhai aus der Gattung der Kleinzahn-Sandtigerhaie (Odontaspis) mit einer stolzen Länge von rund 3,5 Metern den Weg von zwei Tauchern in den Gewässern südlich von Fuerteventura.

Einen riesigen Hai konnten Touristen auch am 02. Juli auf dem Ausflugsboot Fancy 2 während einer Tour vor der Küste von Puerto Tazacorte (La Palma) beobachten. Dort tauchte plötzlich ein etwa 14 Meter langer Walhai am Glasboden des Katamarans auf. Wegen ihrer Nahrungsspezialisierung steht der Mensch jedoch nicht auf der Speisekarte dieser Tiere. Sie ernähren sich von Plankton und anderen Kleinstlebewesen, die sie durch Ansaugen des Wassers filtrieren. Walhaie können ein stolzes Gewicht von über 12 Tonnen erreichen. Etwa 85 Arten von Haien und Rochen und bis zu 26 verschiedene Delfin- und Walarten sind in Kanarischen Gewässern vertreten.

[tabs]

[tab title=“Schildzahnhai vor Fuerteventura“ icon=“iconic-info“][flowplayer src=“http://www.kanarenmarkt.de/encuentro-tiburon-submarinistas-fuerteventura-1_m.mp4″ width=“750″][/tab]

[/tabs]