Wanderer (22) auf Teneriffa nach Sturz per Hubschrauber gerettet

@112canarias

Nach einem Sturz auf einer Wanderung in der Gemeinde San Cristóbal de La Laguna auf Teneriffa musste am heutigen Mittwoch ein 22-Jähriger per Heli geborgen werden.

Dem Bericht des Koordinationszentrums (CECOES) zufolge ereignete sich der Unfall um 10.30 Uhr auf einem Weg in einer Schlucht in der Gegend von Tabares. Dort stürzte der junge Mann und konnte seine Wanderung wegen einer erlittenen Beinverletzung nicht mehr fortsetzen.

Aufgrund der Topografie waren die nur wenig später eingetroffenen Rettungskräfte auch in diesem Fall wieder auf Luftunterstützung angewiesen. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr wurde der junge Mann per Hubschrauber aus dem Gelände geholt und nach einer Erstversorgung zum Nordflughafen geflogen.

Die Crew eines dort wartenden Krankenwagens brachte den Verletzten in die Universitätsklinik. Beteiligt an dem Einsatz waren neben der Besatzung des GES-Hubschraubers (Grupo de Emergencias y Seguridad), dem Roten Kreuz und der Feuerwehr auch Beamte der örtlichen Polizei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*