Ziel Kanaren: 92 Afrikaner auf dem Weg nach Europa abgefangen

Stammen aus Guinea, Mauretanien, Mali und dem Senegal

Archivfoto

Illegale Einreise verhindert: Und erneut haben wieder Migranten auf zwei Booten versucht, illegal von Afrika auf die Kanaren und somit nach Europa zu gelangen.

Wie die Guardia Civil mitteilt, konnte am vergangenen Freitag in Zusammenarbeit mit der mauretanischen Küstenwache die Abfahrt von gleich zwei Flüchtlingsbooten an der Küste von Nouadhibou auf die Kanarischen Inseln noch rechtzeitig verhindert werden.

Dem Bericht zufolge befanden sich auf den beiden Booten, die in den frühen Morgenstunden um 00.15 Uhr und um 02.30 Uhr lokalisiert und gestoppt wurden insgesamt 92 Migranten (allesamt Männer) aus Guinea, Mauretanien, Mali und dem Senegal. Die Insassen wurden wieder zurück an Land gebracht und den dortigen Behörden übergeben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*